Dayner Tafur-Díaz

Student, HMDK Stuttgart | 1. Förderstufe

Dayner Tafur-Díaz geboren 1998 in Peru, begann seine musikalische Ausbildung auf der Trompete und erhielt bereits in jungen Jahren ein Stipendium für das Orchesterprojekt "Arpegio", wo er erste Erfahrungen als Dirigent sammelte.

Im September 2017 zog er nach Deutschland und assistierte im Rahmen eines Freiwilligendienstes in Berlin dem Dirigenten Knut Andreas als Leiter der zahlreichen Ensembles und Jugendorchester am Musikgymnasium Georg-Friedrich Händel. 2018 begann er die Ausbildung zum Ensemble- und Chorleiter an der Berufsfachschule für Musik Mittelfranken mit dem Schwerpunkt Orchesterleitung bei Uwe Münch.

Im Oktober 2023 gewann Dayner Tafur-Díaz den 1. Preis des German Conducting Award in der Kölner Philharmonie.

Außerdem gewann er im August 2022 den 1. Platz bei der zweiten Auflage des internationalen Operndirigentenwettbewerbs der Opéra Royal de Wallonie-Liège (Belgien) und im November 2022 den 2. Platz beim Orchesterdirigierwettbewerb der Universität von Almeria (Spanien). Zusätzlich wurde er als einer der 20 Finalisten für die Ausgabe des Mahler-Wettbewerbs 2023 ausgewählt, der im Juli in Bamberg stattfand.

Dayner Tafur-Díaz besuchte Meisterkurse bei Michael Riedel, Thomas Mittelberger und Giampaolo Bisanti und nahm am Campus Dirigieren 2021 und am Kritischen Orchester® 2023 teil.

Zu den Orchestern, mit denen Dayner Tafur-Díaz bereits arbeitete, gehören u.a. das Orchestra del Teatro Comunale di Bologna, Orchestre Symphonique de Mulhouse,  Opéra Royal de Wallonie-Liège, Stuttgarter Philharmoniker, Stuttgarter Kammerorchester, Württembergische Philharmonie Reutlingen, Philharmonie Baden-Baden, Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz, Badische Philharmonie Pforzheim und das Orchester “Sinfonía por el Peru” von Juan Diego Flores.

Als Assistent arbeitete er mit Giampaolo Bisanti in den Produktionen von Alzira (Verdi) und Sonnambula (Bellini) an der Opéra Royal de Wallonie-Liège in der Saison 22/23.

Seit Oktober 2019 studiert Dayner Tafur-Díaz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, Bachelor Orchesterdirigieren bei Prof. Rasmus Baumann, und seit 2023 ist er Stipendiat beim Forum Dirigieren des Deutschen Musikrates.