Jurgita Cesonyte

Studentin, HfM Carl Maria von Weber Dresden | 1. Förderstufe

Jurgita Česonytė wurde im litauischen Utena geboren. Sie studierte zunächst Chordirigieren an der Kunstuniversität Graz bei Prof. Johannes Prinz. Darauf folgte ein Studium im Master Chordirigieren bei Prof. Hans-Christoph Rademann und Prof. Georg Christoph Sandmann an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden. Seit 2022 studiert sie auch in Dresden im weiterbildenden Master Orchesterdirigieren bei Prof. Ekkehard Klemm.

Wertvolle musikalische Impulse erhält sie in den Meisterkursen bei Filippo Maria Bressan, Florian Benfer, Roland Börger, Patrick Russill, Josep Vila i Casañas und Grete Pedersen. Neben ihrem Studium sammelte Jurgita Česonytė außerdem umfassende Erfahrungen bei verschiedenen internationalen Wettbewerben. Sie gewann 2017 den 3. Preis sowie den Publikumspreis bei der Northern Choir Conducting Competition in Dänemark. Im Wettbewerb Gheorghe Dima Choral Conducting Competition in Rumänien war sie 2018 und gewann den Gheorghe Dima Special Prize.

Des Weiteren war sie 2019 Finalistin beim 8th International Choir Conducting Competition TOWARDS POLYPHONY in Polen und war künstlerische Leiterin des Jungen Ensemble Dresden.

Seit Januar 2022 ist sie Assistentin des Domkapellmeisters an der Sankt Hedwigs-Kathedrale Berlin. Seit April 2022 ist Jurgita Česonytė Stipendiatin des Forum Dirigieren.